Halterlos.ch

Einladung zur Schwanzparade im Freudenhaus

Einladung zur Schwanzparade im Freudenhaus

Meine Lieblingsbeschäftigung war es mir auf xhamster.com geile Frauen anzusehen, die nicht genug vom Sperma eines Mannes bekommen konnten. Mich erregte jede Art von Blowjob und Mundjob, den ich bekommen konnte. Ich war schon fast pornosüchtig. Denn kaum eine meiner Schnallen konnte mit den Pornohasen mithalten. Irgendwann beschloss ich dann in Erotik Clubs zu gehen. Striptease und Co. lenkten mich von dem Versuch ab, die nächste Schlampe ins Bett zu bekommen. Geblasen haben die Weiber alle, doch nicht zu meiner Zufriedenheit. Ich wollte es tief erleben. Als ich mal wieder bei xhamster unterwegs war, flatterte eine Einladung zur Schwanzparade im Freudenhaus herein.

Nackte Frauen im Freudenhaus

Ich war hellauf begeistert und nahm diese Einladung nur zu gerne an. Die Mitgliedschaft in den Erotik Clubs hatte sich also bereits gelohnt. Die Einladung zur Schwanzparade im Freudenhaus sollte mir endlich einen geilen Blowjob verschaffen. Schon immer war es mein Traum an einer Glory Hole meine Lust befriedigt zu bekommen. Nächsten Freitag wäre es soweit. Die Woche verging schnell und der Freitag war schneller da als gedacht. Am Abend folgte ich der Einladung. Nackte Frauen im Freudenhaus waren ja keine Seltenheit. Doch dieses Mal waren besonders viele Weiber vorhanden. Ich freute mich über jede wackelnde Titte und über jede blanke Fotze. Mit einigen Damen kam ich ins Gespräch, aber es gab nie eine tiefere Bedeutung. Eigentlich wollte ich nur ficken. Am liebsten wollte ich einen strammen Mund um meinen dicken Ständer spüren.

Schwanzparade im Freudenhaus

Im Augenwinkel sah ich, dass zahlreiche Männer in einen anderen Raum verschwanden. Ich gesellte mich zu Ihnen. Dort angekommen sah ich schnell das begehrte Glory Hole. Genau hier wollte ich hin. Ich stellte mich in die Reihe der Männer und steckte meinen dicken Ständer durch das Loch. Schon jetzt war ich so geil, dass ich am liebsten abgespritzt hätte. Die Schwanzparade im Freudenhaus war schnell aufgestellt. Nun warteten wir auf die geilen Weiber, die uns den Schwanz lecken.

Leicht hörte ich High Heels auf dem Boden klappern. Das Geräusch verstummte und ich spürte einen feuchten Mund um meinen dicken Kolben. Er saugte und leckte an meinen dicken Ständer, der zu einer unglaublichen Größe anwuchs. Die Männer, die mit mir die Schwanzparade aufstellten, waren einer nach dem anderen im Paradies. Ich genoss das Lecken und Saugen. Mein Schwanz pulsierte und ich wusste, was das hieß. Gleich würde ich dem geilen Luder in den Mund wichsen. Bei dem Gedanken kam ich auch schon und wichste dem Luder meine Spermaladung in den Mund.

Befriedigt und zugleich glücklich zog ich mich aus dem Wichsloch zurück, während das Girl zum nächsten Kerl kroch. Wie auf Wolke 7 zog ich mich an und verließ den Club. Mein Wunsch nach einem Blowjob war endlich erfüllt.

Das könnte dich auch geil machen: